TuS Neuenrade besiegt auch den Letmather TV im letzten Saisonspiel

TuS Neuenrade besiegt auch den Letmather TV im letzten Saisonspiel

Bezirksklasse: TuS Neuenrade – Letmather TV 2  6:2

Mit einem 6:2 Sieg beendet der TuS Neuenrade die sehr erfolgreiche Saison 2021/2022 und ist ungeschlagener Meister mit 24:0 Punkten.

In gewohnter Aufstellung konnten die Damen auch im Abschlussspiel überzeugen. Mit 21:3 und 21:8 erspielten sich Julia Janikowski und Nicole Hamann den höchsten Tagessieg. Ebenso erfolgreich betritt Julia Janikowski das Dameneinzel, welches ihr zu keiner Zeit aus der Hand zu nehmen war. Hiermit konnte die Neuenraderin als einziger Spieler, die 100 % Gewinnquote halten.

Cedric Hamann hingegen sollte dies nicht gelingen. Er verlor das erste Herrendoppel an der Seite von Dirk Hamann gegen die stark aufspielenden Letmather Dietrich/Scharmentke.

Umso mehr wurden Tobias Herfeld und Moritz Malms angefeuert, nachdem sie sich im zweiten Herrendoppel nach verlorenem ersten Satz in den Entscheidungssatz gekämpft hatten. Die Freude war groß, als die Neuenrader das Spiel immer mehr an sich rissen und schließlich mit 21:14 gewinnen konnten.

Zwei Punkten fehlten noch, um das Ergebnis perfekt zu machen.

Den ersten Punkt lieferte Cedric Hamann, der mit einer sehr starken läuferischen Leistung und Spielübersicht das erste Herreneinzel für sich entscheiden konnte. Dirk und Nicole Hamann konnten kurz danach wiederholt im Mixed überzeugen und siegten hier mit 21:14 und 21:10 Punkten.

Für die Überraschung sorgte zuletzt Moritz Malms, der nach knapp verlorenem ersten Satz sich mehr und mehr in die Ballwechsel kämpfte und letztlich im zweiten Satz konditionell überlegen war. Die Mannschaftskollegen boten im dritten Satz all ihre Unterstützung und der Neuenrader gewann schließlich glücklich mit 21:19 Punkte und sorgte so für das 6:2 Endergebnis. NH

Sehr erfolgreiches Wochenende für den TuS Neuenrade

Sehr erfolgreiches Wochenende für den TuS Neuenrade

Badminton Bezirksklasse: GSV Fröndenberg 3 – Tus Neuenrade 1 3:5

Bereits am Freitag trat die erste Mannschaft auswärts gegen den GSV Fröndenberg an. Die TuS’ler behielten auch im vorletzten Spiel der Saison eine weiße Weste.

Das erste Herrendoppel wurde klar gewonnen, welches Cedric und Dirk Hamann bestritten sowie auch das Damendoppel. Hier waren die Stammspielerinnen Julia Janikowski und Nicole Hamann im Einsatz. Für weitere Punkte sorgten Cedric Hamann im ersten Herreneinzel und Julia Janikowski im Dameneinzel. Das Mixed wurde erst im dritten Satz entschieden. Hier konnten sich dann aber die Neuenrader schnell absetzten und so letztlich für den 5:3 Erfolg sorgen.

Am Samstag fanden dann in heimischer Kulisse die Spiele der Jugend und Schüler statt.

Die Jugend setzte sich am Ende gegen den TV Arnsberg mit 4:2 Punten durch. Hierbei gab es nur ein einziges Zwei-Satz-Spiel. Das zweite Einzel gewann Sanja Cormann deutlich mit 21:14 und 21:13 Punkten. Die beiden Doppel gingen im Entscheidungssatz an die Neuenrader. Hier traten Melina Heimowski und Sanja Cormann im ersten Doppel an sowie Marius Müller und Noah Bolinius im zweiten Doppel. Den vierten Punkt für die Neuenrade erkämpfte sich Andre Duve im 4. Einzel.

Die Schüler mit Navina Schulte, Annika Müller, Finley Horvath und Sarah Schmidt trennten sich letztlich mit 3:3 Punkten vom BC Herscheid. Für den ersten Punkt sorgten Navina Schulte und Finley Horvath im ersten Doppel. Den Tagessieg erspielte sich kurz darauf Finley Horvath im 3. Einzel mit 21:8 und 21:11 Punkten. Die Überraschung machte letzlich Navina Schulte perfekt . Sie setze sich im dritten Satz knapp mit 21:18 gegen Alexandra Güntzel durchsetzten, die bisher noch keine Einzel verloren hatte.

Sowohl die Jugend- als auch die Schülermannschaft aus der Hönnestadt stehen nach dem erfolgreichen Wochenende auf dem 3. Tabellenplatz.

Der TuS Neuenrade feiert vorzeitig die Meisterschaft

Der TuS Neuenrade feiert vorzeitig die Meisterschaft

Badminton Bezirksklasse: TuS Velmede Bestw. 1 – TuS Neuenrade 1  3 : 5

Die erste Mannschaft des TuS Neuenrade ist nach dem 5:3 Sieg gegen den TuS Velmede Bestwig am letzten Wochenende bereits uneinholbarer Tabellenführer und damit Meister der Bezirksklasse.

In der laufenden Saison sind nur noch zwei Spiele auszutragen und die Hönnestädter haben sich bereits einen 5 Punkte Vorsprung auf den direkten Verfolger, den Letmather TV, erkämpfen können.

Damit steht fest, dass der TuS Neuenrade im nächsten Jahr in der Bezirksliga aufschlagen kann.

Im Hochsauerlandkreis wurde der Mannschaft nochmals alles abverlangt und es blieb bis zum Ende spannend.

Cedric und Dirk Hamann kamen im ersten Herrendoppel gut ins Spiel und gewannen den ersten Satz deutlich mit 21:9. Im zweiten Satz wuchs allerdings die Gegenwehr der Gastgeber. Die Neuenrader behielten aber auch hier hauchdünn die Oberhand und siegten letzten mit 23:21 Punkten.

Über die volle Distanz mussten hingegen Julia Janikowski und Nicole Hamann im Damendoppel gehen. Am Ende hatten die Neuenrader Damen aber den längeren Atem sowie auch mehr Ballkontrolle und sicherten sich somit den zweiten Punkt.

Leider riss der Erfolgsfaden beim zweiten Herrendoppel. Hier waren es Tobias Herfeld und Moritz Malms, die sich klar ihren Gegnern aus Bestwig geschlagen geben mussten.

Fast zeitgleich sicherten sich kurz darauf die beiden Punktegaranten Cedric Hamann und Julia Janikowski ihre 100% Quote. Cedric Hamann gewann im Spitzeneinzel den ersten Satz zwar nur knapp in Verlängerung mit 21:23. Daraufhin hielt er seinen Gegner aber klar in Schach und ließ nur 9 Gegenpunkte im zweiten Satz zu. Julia Janikowski holte zum wiederholten Male den höchsten Tagessieg und dominierte klar im Dameneinzel mit 21:3 und 21:6 Punkten.

  • Das Unentschieden war erreicht und drei Partien standen noch aus.

Im zweiten Herreneinzel trumpfte Tobias Herfeld nach verlorenem ersten Satz nochmals auf. Nach sehr guter kämpferischer Leistung musste er sich aber auch hier knapp mit 19:21 geschlagen geben.

Keinen guten Tag erwische Moritz Malms im dritten Einzel. Er fand kein spielerisches Mittel zur Gegenwehr und verlor trotz läuferisch guter Leistung beide Sätze deutlich.

  • Somit sollte das letzte Spiel alles entscheiden:

Das Mixed, war das zweite Dreisatzspiel an diesem Abend. Während die Neuenrader den ersten Satz für sich entscheiden konnte und auch im zweiten Satz lange führten, riss plötzlich der Faden und man vergab die Chance zum Punktgewinn mit 21:18 Punkten.

Jetzt hieß es „Zähne zusammenbeißen“ und nochmal alle Kräfte mobilisieren. Glücklicherweise fanden die TuS’ler ihre Spielsicherheit im Entscheidungssatz wieder und vor allem Nicole Hamann konnte sich hoch konzentriert viele Punkte erkämpfen. Am Ende stand es 21:13 und das Mixed holte den verdienten fünften Punkt zum Sieg für das TEAM letztlich auch für den Aufstieg.

 

Ein Heimspiel steht in dieser Saison noch an. Am Sonntag, den 13. März wird der direkte Verfolger aus Letmathe ab 10:30 Uhr in der Zweifach-Turnhalle auf der Niederheide erwartet.

Spielübersicht

TuS Velmede Bestw. 1 – TuS Neuenrade 1 3 : 5

HD1 Fabian Kersting / Nik Föckeler – Cedric Hamann / Dirk Hamann 9-21, 21-23

HD2 Philipp Sommer / Christian Föckeler – Tobias Herfeld / Moritz Malms 21-13, 21-10

DD Anna Baumann / Hejdi Icking – Julia Janikowski / Nicole Hamann 11-21, 21-18, 16-21

HE1 Fabian Kersting – Cedric Hamann 21-23, 9-21

HE2 Nik Föckeler – Tobias Herfeld 21-13 21-19

HE3 Philipp Sommer – Moritz Malms 21-5 21-11

DE Elisa Eikeler – Julia Janikowski 3-21 6-21

GD Christian Föckeler / Anna Baumann – Dirk Hamann / Nicole Hamann 17-21 21-18 13-21

TuS Neuenrade konnte seine Führung durch einen Sieg weiter ausbauen

TuS Neuenrade konnte seine Führung durch einen Sieg weiter ausbauen

Badminton Bezirksklasse

TuS Neuenrade 1 – BC Herscheid 5:3

TuS Neuenrade konnte seine Führung durch einen Sieg gegen BC Herscheid weiter ausbauen

Verfolger Letmathe patzte gegen Fröndenberg

Durch den 5:3 Erfolg gegen den BC Herscheid liegt der TuS Neuenrade nun 5 Zähler vor dem Verfolgerteam aus Letmathe.

Fast hätten schon die Doppelpartien 3 Punkte eingebracht. Cedric und Dirk Hamann siegten im ersten Herrendoppel eben souverän wie Julia Janikowski und Nicole Hamann im Damendoppel.

Das zweite Herrendoppel schaffte es leider im Entscheidungssatz nicht, die erlangte Spielsicherheit beizubehalten und musste sich am Ende gegen den BC Herscheid geschlagen gegeben.

Für weitere Punkte sorgten im Anschluss Cedric Hamann und Julia Janikowski.

Cedric Hamann gewann das erste Herreneinzel deutlich mit 21:11 und 21:3. Den höchsten Tagessieg erzielte kurz darauf Julia Janikowski mit 21:8 und 21:6 Punkten.

Der Ausgleich war geschafft.

Moritz Malms zeigte starke Gegenwehr gegen René Galleinius und verpasst den ersten Satz unsagbar knapp mit 21:23 Punkten. Leider konnte der Neuenrade läuferisch im zweiten Satz nicht mehr nachlegen und der Herscheider gewann die Oberhand und das Spiel. Im vorgezogenen Mixed konnten das gut eingespielte Neuenrader Ehepaar schnell punkten und die Sätze jeweils mit 21:16 Punkte für sich entscheiden. Der Sieg war somit dem TuS nicht mehr zu nehmen.

Tobias Herfeld hätte fast das Ergebnis noch ausbauen können. Nach denkbar knappen Sätzen mit 17:21 und 24:22 Punkten lag der Neuenrader mit Stephan Lutter spielerisch auf Augenhöhe, aber sehr knapp ausgespielte Bälle kosteten am Ende dem TuS’ler den Sieg.

Da der Letmather TV am Wochenende gegen GSV Fröndenberg verlor, liegt der TuS Neuenrade bereits 3 Spiele vor Saisonende mit 5 Zählern vor dem zweitplatzierten Letmather TV.

TuS Neuenrade baut seine Führung weiter aus

TuS Neuenrade baut seine Führung weiter aus

Badminton Bezirksklasse: Iserlohner TS 2 – TuS Neuenrade 1 – TuS Velmede Bestwig 1:7

 

Mit einem 7:1 Erfolg gegen den Iserlohner TS bauen die Neuenrade weiter ihre Führung in der Bezirksklasse aus

Auch wenn das Endergebnis ganz klar für den TuS Neuenrade spricht, waren doch die einzeln Partien hart umkämpfte und teils sehr knappe Begegnungen.

Eine der spannenden Partien war gleich zu Beginn das erste Herrendoppel. Cedric und Dirk Hamann fanden zunächst nicht gut ins Spiel und gaben den ersten Satz mit 15:21 Punkten ab. Nach kurzer Pause und taktischer Umstellung gelang es den TuS’lern dann den zweiten Satz für sich zu entscheiden. Im Entscheidungssatz lagen die Neuenrader zunächst deutlich vorn, mussten sich dann aber der harten Gegenwehr der Iserlohn mehrfach geschlagen geben. Leichte Unsicherheit kam auf und das Spiel war wieder vollkommen offen. Letztlich konnten die Hönnestädter, hier auch wieder hoch konzentriert, die wichtigen Punkte zum 21:19 Endstand holen.

Da der Iserlohner TS nur mit drei Herren antrat, ging der Punkt für das zweite Herrendoppel ebenso an den TuS.

Den dritten Punkt steuerten Julia Janikowski und Nicole Hamann bei. Sie gewann mit 21:11 und 21:16 Punkten souverän das Damendoppel. Im Anschluss wurde das dritte Herreneinzel vorgezogen. Durch das nicht gespielte Herrendoppel fehlte es an Ballsicherheit und Moritz Malms musste sich dem stark aufspielenden Sven König aus Iserlohn in zwei Sätzen geschlagen geben.

Gegengleich verlief das Dameneinzel. Hier dominierte die Neuenraderin von Anfang an und ließ nur wenig Gegenpunkte zu. Bei dem Stand von 4:1 Punkte fehlte den Hönnestädtern nur noch ein Punkt zum Sieg. Die noch aufstehenden Partien hätten kaum knapper ausfallen können. Das Lächeln war am Ende aber immer auf der Neuenrader Seite zu sehen. Cedric Hamann konnte in einem wahren Schlagabtausch mit 27:25 und 21:19 Punkte siegen. Das zweite Herreneinzel gewann Tobias Herfeld in drei Sätzen. Auch ihm fehlte das Doppelspiel und in auswärtiger Halle lief zunächst nicht alles rund. Der erste Satz ging mit 21:13 Punkten an die Iserlohner. Ab dem zweiten Satz konnte sich der Neuenrade aber immer mehr behaupten und die eigene Spielsicherheit verhalf letztlich zum klaren Gewinn der Sätze zwei und drei. Fast identisch verlief das Mixed mit Dirk und Nicole Hamann. Auch sie vergaben den ersten Satz, konnten aber auch hier das Spiel im Entscheidungssatz mit 21:16 Punkten für sich entscheiden.

Mit nun erspielten 16:0 Punkten tritt der TuS Neuenrade am nächste Samstag in heimischer Kulisse gegen den BC Herscheid an.

 

TuS Neuenrade startet erfolgreich in die Rückrunde

TuS Neuenrade startet erfolgreich in die Rückrunde

Badminton BezirksklasseRückrunde

Nur wenige Tage nach dem 5:3 Erfolg musste der TuS Neuenrade am vergangenen Samstag im heimischer Kulisse erneut gegen die 2. Mannschaft des TV Städte-Rahmende antreten.

Die Gäste aus Altena verstärken sich im ersten Rückrundenspiel der Saison nach der Niederlage am Montag und gingen mit Michael Feldmann und Andreas Kuna an den Start.

Begonnen wurde mit den Doppelpartien und hiervon konnte nur ein Spiel in zwei Sätzen entschieden. Julia Jankowski und Nicole Hamann dominierten das Damendoppel und ließen nur wenig Gegenpunkte zu. Die Herren hingegen mussten jeweils über die volle Distanz gehen.

Im ersten Herrendoppel hatten Cedric und Dirk Hamann zunächst die Oberhand und gewannen teils aber erst nach langen Ballwechseln den ersten Satz. Plötzlich schien die Sicherheit verloren und die Neuenrader gaben wichtige und letztlich viele entscheidende Punkte ab. Glücklicherweise brachte die Spielpause vor dem dritten Satz die erneute Wende. Die Hönnestädter wirkten jetzt wieder souverän, waren läuferisch besser aufeinander abgestimmt und waren trotz des Satzverlustes bereits nach wenigen Ballwechseln wieder siegessicher. Mit 21:11 gewannen sie den wichtigen Satz gegen M. Feldmann und A. Kuna.

Das zweite Doppel mit Tobias Herfeld und Moritz Malms verlief zunächst ähnlich. Der erste Satz ging deutlich für die Neuenrade aus. Der zweite Satz war dann aber ein Krimi und an Spannung kaum zu überbieten. Sehr unglücklich verloren hier die TuS’ler mit 20:22 Punkten. Nicht niedergeschlagen durch den Satzverlust, sondern nach dem Motto – jetzt erst recht – präsentierten sich die Hönnestädter dann im dritten Satz. Schnell fanden Sie Mittel, um die Gegner in Schach zu halten und gewann letztlich mit 21:13 Punkten.

Für das sehr frühe Unentschieden sorgte kurz darauf Julia Jankowski im Dameneinzel. In gewohnter Manier zeigte sie ihrer Gegnerin die Grenzen auf und gewann hier deutlich und klar in zwei Sätzen.

Den Siegpunkt holte bereits Cedric Hamann im ersten Herreneinzel. Mit 21:14 und 21:7 konnte auch er klar das Spiel bestimmen und ließ vor allem im zweiten Satz kaum Gegenpunkte von A. Feldmann zu.
Punkt sechs steuerten Dirk und Nicole Hamann bei. Auch sie siegten im Mixed in zwei Sätzen.
Nun standen noch das zweite und dritte Herreneinzel aus.

Hierbei musste Tobias Herfeld erneut in den Entscheidungssatz gehen, den er letztlich knapp und teils unglücklich verlor.

Den siebten Punkt erzielte Moritz Malms, der an diesem Abend sein erstes Herreneinzel in der Bezirksklasse gewinnen konnte. Gegen Dennis Fuchs setzte es sich hauchdünn mit 25:23 Punkten im zweiten Satz durch. Die übrigen Mannschaftsspieler und Zuschauer ehrten dies mit viel Applaus.

Somit führt der TuS Neuenrade weiterhin ungeschlagen die Tabelle an und muss am nächsten Samstag nach Bestwig in den Hochsauerlandkreis reisen.