Klare Verhältnisse

Klare Verhältnisse

TuS Neuenrade M1 – VFL Menden P.Heide M1   5 : 1

Keine Probleme hatte Cedric Hamann und Moriz Malms im 1.Herrendoppel. Klar dominierend wurden die Punkte (21:8, 21:8) eingefahren. Im zweiten Doppel erkämpften sich Veronika Birukov und Jule Lüdtke einen am Ende auch ungefährdeten Zwei-Satz-Sieg mit 21:12 & 21:8.

Im Schnelldurchgang sorgte Cedric Hamann anschließend für den nächsten Siegpunkt im Spitzeneinzel gegen Finn Kemper (21:4, 21:4). Spielbestimmend setzte sich Moritz Malms im zweiten Einzel mit 21:7, 21:3 durch und sorgte für den 4 Punkt Siegpunkt.

Nur schwer kam Veronika Birukov im dritten Einzel ins Spiel und verlor den ersten Satz mit 14:21. Mit guter Leistung im 2. Satz, vergab sie das Match jedoch letztlich unkonzentriert mit 18:21. Pkt. ab und verhalf somit den Gegnern Wanda Kleine zum Ehrenpunkt.

Kaum Probleme hatte anschließend Jule Lüdtke im vierten Einzel gegen die Menderin Anna Lena Heib. Mit Zwei klaren Sätzen (21:16, 21:8) erhöhte Sie den Sieg für den TuS auf 5:1. (DH)

Wie schon im Hinspiel ….

Wie schon im Hinspiel ….

Badminton U19: Plettenberger BV – TuS Neuenrade 3 : 3

Wie schon im Hinspiel trennten sich die Jugendmannschaften aus Plettenberg und Neuenrade am vergangenen Samstag Unentschieden mit 3 : 3 Punkten

Über einen Auftakt nach Maß freuten sich Cedric Hamann und Moritz Mals nachdem diese im ersten Doppel klar das Spiel dominieren konnten. Noch deutlicher war letztlich das Ergebnis im ersten Einzel. Hier ließ Cedric Hamann insgesamt nur sieben Gegenpunkte zu.

Im zweiten Einzel hatte es da Moritz Malms schon etwas schwerer. Lange war es ein Spiel auf Augenhöhe; aber zum Ende der Sätze hatte der Neuenrader das glücklichere Händchen und gewann auch hier in zwei Sätzen. Die Damen Jule Lüdtke und Veronika Birukov hatten hingeben sowohl in der Doppelpartie als auch in den Einzeln keine Chance gegen die Plettenberger Herren.

Am Ende war es ein gerechtes Unendschieden, durch welches der TuS Neuenrade weiterhin den zweiten Tabellenplatz hält. (NH)

Badminton U15: TuS Lendringsen – TuS Neuenrade M1 1 : 5

Gegen den Tabellenletzten konnten sich die Neuenrader Schüler klar absetzten. Die dezimierte Mannschaft aus Lendringsen gab schon vor Spielbeginn ein Doppel und ein Einzel kampflos ab.

In allen Spielen konnte der Tus Neuenrade überzeugen, einzig und allein im ersten Einzel musste sich Sanja Cormann geschlagen geben. Den höchsten Tagessieg erspielte sich Marius Müller im dritten Einzel in zwei Sätzen mit 6:21, 6:21. (NH)

Weihnachtsjux-Turnier 2018 der Schüler und Jugend

Weihnachtsjux-Turnier 2018 der Schüler und Jugend

Traditionell begaben sich auch die Schüler und Jugendlichen der Abteilung Badminton kurz vor Weihnachten auf das Badmintonparkett der Zweifachturnhalle, um viele schöne Spiele zu bestreiten.

Wie auch bei den Senioren wurde hier immer wieder alle Paarungen neu gemischt. Es stand der Spaß klar im Vordergrund. Bei Spielen wie Hindernis-Wettlauf, Sitzbadminton, Rundlauf und Doppel wurden nach knapp 3 Stunden die Sieger geehrt.

Den ersten Platz belegte Cilian Preuß vor Jule Lüdtke (Platz 2) und Andre Duve (Platz 3).
Schüler gewinnen gegen den BSC Lüdenscheid klar

Schüler gewinnen gegen den BSC Lüdenscheid klar

Die Jugend bleibt trotz der Niederlagegegen den Tabellenführer BC Herscheid in der Gruppe der U 19 Minimannschaften weiter auf dem zweiten Rang.

Mit 2:4 Punkten musste sich die Jugend am Samstag gegen den BC Herscheid geschlagen geben.

Krankheitsbedingt konnte Jule Lüdge leider nicht antreten. Die Mannschaft wurde durch Fabienne Kampmann komplettiert. Mit 21:6 und 21:12 gewannen Cedric Hamann und Moritz Malms das erste Doppel. Im zweiten Doppel mussten sich Veronika Birukov und Fabienne Kampmann gegen zwei stark aufspielende Herschieder Damen allerdings deutlich geschlagen geben.

In den Einzeln konnte sich leider dann nur Cedric Hamann gegen J. Winkhaus durchsetzten.

Einen weiteren Sieg feierten hingegen die Schüler. Sie traten in der U15 Minimannschaftsgruppe gegen den BSC Lüdenscheid an. Hier gingen Sanja Cormann, Melina Heimowski, Marius Müller und Pauline Schwartpaul an den Start. Einzig einen Punkt musste Pauline Schwartpaul im vierten Einzel an die Gäste abgeben. Alle weiteren Spiele konnten gewonnen werden. An diesem Tag erzielte Sanja Cormann mit 21:8 und 21:12 den höchsten Tagessieg. Durch diesen Sieg kann sich die Schülersmannschaft des TuS Neuenrade weiter vom dritten Tabellenplatz absetzten. Mit 7 Spiepunkten beendet man die Hinrunde wie auch die Jugend als Vizemeister.

Im letzten Spiel war die J1 wieder erfolgreich

Im letzten Spiel war die J1 wieder erfolgreich

Bezirksliga: TV Werne J2 – Tus Neuenrade J1 3 : 5

Schon am Samstagmorgen war die Jugendmannschaft des TuS Neuenrade gegen den TV Werne erfolgreich. Sie besiegten die zweite Jugendmannschaft in Werne ebenfalls mit 5:3 Punkten.

Hierbei musste der TuS die Spiele mit Damenbeteiligung abgeben. In allen weiteren Spielern dominierten aber die Spieler aus der Hönnestadt. Die höchsten Siege erzielte Julian Luga. Sowohl im Herreneinzel als auch im Herrendoppel an der Seite von Cedric Hamann ließ er jeweils nur insgesamt 7 Gegenpunkte zu.

Durch dieses Ergebnis sicherten sich die Spieler und Spielerinnen am Ende der Saison den dritten Tabellenplatz. (DH)

Leistungsgerechtes Unentschieden gegen den Tabellenführer

Leistungsgerechtes Unentschieden gegen den Tabellenführer

Bezirksliga TuS Neuenrade J1 – TV Neheim J1 4 : 4

Achtungserfolg für die Jugendmannschaft des TuS Neuenrade: Am vorletzten Bezirksliga Spieltag rangen die Hönnestädter dem Tabellenführer TV Neheim ein leistungsgerechtes 4:4 Remis ab.

Beide Mannschaften mussten auf einen ihrer Spieler verzichten. Somit stand es vor Spielbeginn schon 1:1, da sowohl das Damendoppel als auch das 2. Herrendoppel ausfielen. Im ersten Herrendoppel mit Julian Luga und Michel Stenchly lief es nicht wirklich rund. Zwar gewannen sie noch den ersten Satz in der Verlängerung, anschließend vergaben sie aber eine Reihe von klaren Chancen und mussten sich somit letztlich der Niederlage stellen. Nach klarem ersten gewonnen Satz war auch kurz darauf Julia Dreger im Dameneinzel leider dem ansteigenden Druck der Gegnerin nicht gewachsen. Trotz der anfänglichen Überlegenheit verlor sie die Sätze zwei und drei.

Im Anschluss punkteten die Neuenrader Jungs aber wieder in den Herreneinzeln. Michel Stenchly und Moritz Malms hatten keine Probleme ihre Einzel in jeweils zwei deutlichen Sätzen nach Hause zu holen. Somit ergab sich ein Zwischenstand von 3:3 Punkten.

Das Julian Luga im 1. Herreneinzel keine Chance hatte, lag am Spitzenspieler Tammo Pahlke aus Neheim, der bis dato noch kein Spiel in der Liga verloren hatte. Mit 17:21 und 8:21 Punkten verlor der Neuenrade das Spiel letztlich leistungsgerecht. Einen Überraschungszähler verbuchten darauf aber Julia Dreger und Moritz Mals im Mixed. In drei teils sehr knappen Druchgängen erspielte sich das TuS-Duo den schlussendlich erlösenden Siegpunkt im Endscheidungssatz mit 21:19 Punkten.


Obwohl es am Ende ein gerechtes Unentschieden war, hätte man doch mit etwas mehr Glück und einer kompletten Mannschaft das Unentschieden in einen Sieg umwandeln können.