Bezirksklasse: TuS Neuenrade 2 – BC Herscheid 3  2 : 6
Wenig erfolgreich begann das Sportjahr 2018 für die zweite Mannschaft des TuS Neuenrade: Personell geschwächt mussten die Hönnestädter letztlich die Neuauflage der 6:2-Niederlage aus dem Hinspiel hinnehmen. Der Auftakt der Begegnung versprach zunächst noch einen anderen Verlauf. Das erste Herrendoppel gewannen Friedrich/Herfeld
gegen Grein/Wiesener für den TuS noch recht deutlich mit 21:18/21:14.
In den weiteren Partien machte sich auf Neuenrader Seite jedoch schnell das Fehlen zahlreicher Stammkräfte bemerkbar. Schnabel/C.Hamann (Jugend) mussten sich Lutter/Sieg im zweiten Herrendoppel letztlich deutlich geschlagen geben (14:21/7:21). Offen hingegen gestaltete sich das Damendoppel, welches Nicole Hamann (zuletzt verletzt) an der Seite von Petra Flechsler nach gewonnenem ersten Satz letztlich knapp im
„Dritten“ abgeben musste. Eine rabenschwarze Bilanz musste der TuS dann nach den Einzelpartien ziehen. Konnte Friedrich das erste Herreneinzel im Hinspiel gegen Grein noch knapp für den TuS verbuchen, fehlte am vergangenen Samstag auch dieser Lichtblick. Umso beachtlicher war der ungefährdete Sieg von N. Hamann und T. Herfeld im Mixed gegen Wiesener/Wiesener (21:10/21:13). Von den kommenden Partien versprechen sich die Neuenrader durch die Rückkehr von Thorsten Kade, Ingo Buhrow und Julia Janikowski (zuletzt 1. Mannschaft) wieder mehr Aufwind, um sich in der nun langsam dem Ende zugehenden Saison die Chance auf den zweiten Tabellenplatz zu wahren. (TH)
Share This

Folge uns

Teile diesen Artkel