Der TUS Neuenrade startet mit deutlichem Erfolg in die neue Spielsaison 2017/2018

Der TUS Neuenrade startet mit deutlichem Erfolg in die neue Spielsaison 2017/2018

Landesliga: SG TelgteWestbevern 1 – TuS Neuenrade 1 0 : 8

Mit einem Kantersieg ist die erste Badminton-Mannschaft des TUS Neuenrade in die neue Saison gestartet. Der Landesligist behielt am Sonntag im Auftaktspiel gegen den Bezirksliga-Aufsteiger SG TelgteWestbevern 1 klar die Oberhand und fegte diesen mit 8:0 Punkten aus der eigenen Halle.

Der Start verlief für den TuS optimal. Beide Herrendoppel (Wieden/Mandelkow) & (Wershoven/Hamann) gewannen ihre Spiele ohne viel Mühe. Hingegen war das Damendoppel eine sehr ausgeglichende Partie, die Unsicherheit zum Saisonbeginn war bei Anja Wieden und Julia Janikowski zu spüren. Nach knapp gewonnen ersten Satz musste man den Ausgleich in der Verlängerung hinnehmen. Im dritten Satz wendete sich das Blatt zugunsten der Neuenraderinnen wieder und so hieß es am Ende für den TUS 3:0.

In den Einzeldisziplinen spielten die Hönnestädter nicht immer souverän. Die beste Leistung zeigte hierbei Christoph Wieden im ersten Herreneinzel, der seinen Gegner D. Pieck mit 21:11 und 21:10 klar in Schach hielt.

Hieran anknüpfen konnte auch Andreas Mandelkow, der sich im ersten Satz zwar eine Verlängerung erlaubte, zum Ende des zweiten Satzes sich aber spielerisch durchsetzen konnte. Über drei Sätze musste anschließend Matthias Wershoven im dritten Einzel gehen. Einen sehr unangenehmen Spieler der ihm alles abverlangte, bezwang er konditionell mit 21:11, 20:22 & 21:18. Genauso erging es Anja Wieden im Dameneinzel. Nach drei lange andauernden Sätzen war die Neuenraderin am Ende die Glücklichere. Mit 7 Punkten im Rücken konnte das Mixed mit Julia Janikowski und Dirk Hamann locker aufspielen. Durch zwei klare Satzegewinne holten die TuS´ler den 8 Punkt und konnten sich sehr zufrieden auf die lange Heimreise machen.

Die nächste Partie findet am Sonntag, den 08.10.17 um 14:00h in Neuenrade statt. Hier kommt der Verbandsligaabsteiger Warendorfer SV in die Hönnestadt. DH

Neuenrader Badmintonteam erfolgreich in Iserlohn

Neuenrader Badmintonteam erfolgreich in Iserlohn

Die „1. Iserlohner Summer Classics“ vom Samstag den 10.06.2017

Letzten Samstag fanden die 1. Iserlohner Summer Classics statt, ein Badmintonturnier für Damen- und Herrendoppel. Gespielt wurde in mehreren Klasseneinteilungen von Hobbyspielern bis hoch zur Landesliga. Dieses nahmen 7 Spieler und Spielerinnen aus Neuenrade zum Anlass, um die Vereinsfarben in Iserlohn zu vertreten.

Im Herrendoppel B-Feld (Bezirksklasse) mussten sich Tim Schnabel und Raphael Loks leider schon nach den Vorrundenspielen geschlagen geben. Besser lief es für Ingo Buhrow und Christoph Wieden, die im A-Feld (Bezirksliga/Landesliga) antraten. Ohne Satzverlust konnten Sie die 3 Vorrundenspiele bestreiten. Und auch das folgende Halbfinale gegen eine starke Paarung aus Düsseldorf konnte in 2 hart umkämpften Sätzen gewonnen werden. Im Finale war das perfekt eingespielte Fröndenberger Duo Simpson/Simpson aber zu stark und Buhrow/Wieden mussten sich mit Platz 2 zufrieden geben.

Im Damendoppel traten Anja Wieden und Sarah Schäfer, die auch zusammen die Ligaspiele in der Landesliga bestreiten, und Julia Janikowski mit der Lüdenscheiderin Anabel Stadtler an. In den Vorrundenspielen konnten sich Wieden/Schäfer mit zwei Siegen und einer Niederlage den zweiten Platz der Vorrunde erkämpfen. Janikowski/Stadtler hingegen gingen ohne Verlust durch die Vorrunde und so kam es im anstehenden Halbfinale zu einem Aufeinandertreffen der Neuenrader Akteurinnen. Hier setzten sich die stark aufspielenden Janikowski/Stadtler in 2 Sätzen durch und sicherten sich das Ticket für das Finale. Im kleinen Finale mussten sich Wieden/Schäfer ihren Gegnerinnen leider geschlagen geben und beendeten das Turnier auf dem vierten Platz. Im parallel gespielten Finale fanden Janikowski/Stadtler erst nicht das richtige Mittel und mussten den ersten Satz abgeben. Daraufhin kämpften sich die Beiden aber in die Ballwechsel und gewannen das Finale. Die Freude über den ersten Platz war riesig für die Paarung aus Neuenrade und Lüdenscheid, die zuvor noch nie ein Turnier zusammen bestritten hatten. (IB)

Herrendoppel A:  2. Platz – Christoph Wieden / Ingo Buhrow

Damendoppel A: 1. Platz – Julia Janikowski  / Anabel Stadler (BSC)   Platz 4 – Anja Wieden / Sarah Schäfer

Staffeleinteilung 2017-2018

Staffeleinteilung 2017-2018

(010) Landesliga Nord 2

BC Herscheid 1

GSV Fröndenberg 1

Warendorfer SU 1

SG TelgteWestbevern 1

TuS Neuenrade 1

SC Peckeloh 1

BC Herringen 1

BC Herscheid 2

(040) Bezirksklasse Nord 2

BSC Lüdenscheid 2

GSV Fröndenberg 2

Iserlohner TS 10

Plettenberger BV 1

TuS Neuenrade 2

BSC Unna 1

TuS Lendringsen 2

TV Städt.-Rahmede 1

(J40) Jugend Bezirksliga Nord 2

TV Arnsberg J1

TuS Jahn Werdohl J1

TV Werne J2

TV Neheim J1

TuS Neuenrade J1

Hammer SportClub J1

Wandern 2017

Wandern 2017

Am Donnerstag, den 25. Mai 2017 machte sich eine Gruppe von Badmintonspielern auf zu einer Wanderung.

Man traf sich mittags am Henblas, um anschließend ca. 12km durch das schöne Sauerland zu wandern. Nach 2,5 Stunden kam man an der organisierten Zwischenstation an. Bei Sonnenschein fand man dort Entspannung und ließ sich das ein oder andere Getränk schmecken.    

Am Ende traf man sich bei der 2. Vorsitzenden um dort leckeres vom Grill zu verzehren.

 

Jahreshauptversammlung 2017

Jahreshauptversammlung 2017

Neuenrade – Das 20-jährige Bestehen der Badminton-Abteilung im TuS Neuenrade stand am Freitag im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Der Vorsitzende Dirk Hamann erinnerte dabei an die Anfangszeit.

Mit einer Handvoll vom Badmintonsport begeisterter Hobby-Spieler stellte unter anderem der heutige Vorsitzende Dirk Hamann 1997 den Antrag, beim TuS Neuenrade eine Badmintonabteilung zu gründen, schreibt Nicole Hamann in ihrer Pressemitteilung. „Dem Antrag wurde stattgegeben und so war die erste Badmintonabteilung in Neuenrade geboren“.

Dass er seit der Gründung bis heute den Verein als 1. Vorsitzender leitet – das hätte er damals nicht gedacht, wird Hamann zitiert. Bemerkenswert sei zudem, dass seit damals drei weitere Personen den Verein begleitet und diesem ebenfalls nie den Rücken gekehrt hätten: Hierzu zählen Ingo Buhrow, Sabine Schemann und Nicole Hamann.   

Höhen und Tiefen

Viele Höhen und Tiefen habe der Verein in den vergangenen 20 Jahren überstanden, aber vor allem müsse der Aufstieg in die Verbandsliga erwähnt werden: „Ein Tag, der jetzt im Rückblick noch vielen Gänsehaut bereitet“. Bei einem Blick in die Vergangenheit dürften auch die Erfolge der vergangenen Saison nicht vergessen werden.

Sportwart Tobias Herfeld berichtete über die Klassenerhalte in der Landesliga und Bezirksklasse und Julia Janikowski über den ausgezeichneten dritten Platz der Jugendmannschaft, die erstmalig in der Landesliga gestartet war. „Wieder war eine Saison gemeistert worden, bei der die gesteckten Ziele erreicht worden waren“, schreibt Nicole Hamann.

Jugendarbeit intensivieren

Neben den sportlichen Erfolgen richteten die Badmintonspieler aber auch ihr Augenmerk auf die Jugendarbeit. Dort wollen die Verantwortlichen wieder versuchen, neue Mitglieder zu werben und das Training noch attraktiver zu gestalten. „Wie aber auch bei allen anderen Vereinen, muss man Einbußen aufgrund der langen Schulzeiten der Jugendlichen verbuchen, die kaum noch Zeit am Nachmittag finden, um ihren Hobbys nachgehen zu können“, schreiben die Verantwortlichen. 

Bei den turnusmäßige Wahlen habe es keine Neuerungen gegeben: Dirk Hamann wurde als 1. Vorsitzender, Tobias Herfeld als Sportwart und Nicole Hamann als Presse- und Kassenwartin in ihren Ämtern bestätigt. Zum Abschluss ehrte der Vorsitzende noch die treuen Mitglieder. 

Insgesamt ein sehr erfolgreiches Turnierwochende für den TuS Neuenrade

Insgesamt ein sehr erfolgreiches Turnierwochende für den TuS Neuenrade

Am 14.05.17 fanden die 4. Badmintonverbands- und NRW Rangliste in der Disziplin Doppel statt.

Den TuS Neuenrade vertraten in Herford auf Verbandsebene im Herrendoppel B-Feld Ingo Buhrow und Matthias Wershoven und im Damendoppel A-Feld Julia Janikowski und Sarah Schäfer. Christoph Wieden trat am gleichen Wochenende bei der NRW-Rangliste in Hövelhof in den Disziplinen Mixed und Herrendoppel an.

Leider mussten die Herren Buhrow und Wershoven gleich in ihrem ersten Spiel gegen die Doppelpaarung aufspielen, die sich am Ende auf den zweiten Platz vorkämpften. Erschöpft ging kurz darauf auch die zweite Partie hauchdünn verloren. Am Ende sprang ein wohl verdienter sechste Platz und der Verbleib in der Verbandsrangliste heraus, den die TuS’ler u. a. durch den Sieg im dritten Gruppenspiel erreichten.

Das Damendoppel Janikowski und Schäfer startete in einer Dreiergruppe. Gegen beide Kontrahenten konnten sich die Neuenraderinnen jeweils in zwei Sätzen klar durchsetzen. Durch den Gruppensieg stand man direkt im Finale. Auch das Endspiel entschieden Janikowski/Schäfter in zwei stark gespielten Sätzen für sich. Hiermit waren der Turniersieg und die Qualifikation für die NRW-Rangliste perfekt.

Christoph Wieden startet am Samstag zusammen mit Angelika Czekal vom BC Herringen im B-Feld. Das Endresultat des Neuenraders war der 11. Platz. Am nachfolgenden Sonntag sollte es noch besser laufen. Auch hier trat Ch. Wieden an der Seite von seinem langjährigen Doppelpartner Roland Droßmann aus Lippstadt im B-Feld an. Die beiden Herren erreichten das Halbfinale und mussten sich erst dort gegen Regionalligisten geschlagen geben. Am Ende eines schweißtreibenden Wochenendes belohnte sich der TuS’ler mit einem hervorrangenden vierten Platz. (SS)